Jason International

Christian Ex-Gay Ministry

Enthaltsamkeit

"When you decide firmly to lead a clean life, chastity will not be a burden on you, it will be a crown of triumph."
St. Josemaria Escriva



Sexuelle Reinheit wird ja in den Medien geradezu verteufelt. Ein Hirngespinst radikaler und verbohrter amerikanischer Fernsehprediger, das noch dazu negative körperliche und psychische Auswirkungen habe.

Da werden dann wissenschaftliche Untersuchungen zitiert, dass die Qualität männlicher Spermien abnehme, wenn man nicht masturbiere, dass die Männer vielleicht sogar eine erhöhte Wahrscheinlichkeit aufweisen, an Prostatakrebs zu erkranken, dass Menschen, die enthaltsam leben, psychische und emotionale Schäden davon tragen usw.

Tatsächlich?

Wie sieht es denn andersherum aus? Wieviele Menschen leiden an Krankheiten, die sie durch Geschlechtsverkehr ausserhalb der Ehe bekommen haben? Wieviele gebrochene Herzen und alleinerziehende Elternteile gibt es deswegen? Wie viele Kinder haben nicht Mama und Papa? Wie viele Menschen leiden an Sexsucht, verlieren sich in Perversionen, gehen zu Prostituierten oder arbeiten selbst als solche, wieviele Menschen betrachten Sex nur mehr als Ware?

Wir sind Christinnen und Christen, und als solche zählt für uns nur die Bibel. Wir denken tatsächlich, dass Sexualität etwas sehr wertvollen ist und nur in den Rahmen einer heterosexuellen Ehe gehört. Dass im sexuellen Akt Mann und Frau eins werden. Dies ist uns viel zu wertvoll, als es einfach so zu verschwenden. Wir wollen auch nicht Pornos ansehen, anderen Menschen lüstern hinterher schauen oder uns irgendwelchen sexuellen Fantasien hingeben, da wir den betreffenden Menschen damit etwas nehmen, das uns nicht gehört - und uns selbst damit beschmutzen.

Das mag für viele lächerlich klingen - man sollte uns aber doch die Freiheit zugestehen, uns - aus freiem Willen - für ein solches Leben zu entscheiden.

Keuschheit


Mk 7:21-23 - Unzucht wird böse genannt
1 Kor 6:18 - Flieht die Unzucht, sie ist eine Sünde gegen den Körper
1 Kor 6:19 - Dein Körper ist ein Tempel des Heiligen Geistes. Ihr gehört nicht euch selbst
1 Kor 6:20 - ihr wurdet mit einem Preis gekauft. Verherrlicht also Gott in eurem Leib
1 Thess 4:3 meidet die Unzucht, beherrscht ihr euere Körper in der Heiligkeit, nicht in der Lust.
1 Kor 7:1 - Es ist gut für einen Mann, eine Frau nicht zu berühren
1 Kor 7:2 - Wegen der Versuchung zur Unzucht soll jeder Mann seine eigene Frau haben
1 Kor 7:2 - Und jede Frau ihren eigenen Mann
Gal 5:19-21 - aber die Werke des Fleisches sind deutlich: Unzucht, Unreinheit ... diejenigen, die solche Dinge tun, werden das Reich Gottes nicht erben
Eph 5:5 - Kein Unzüchtiger ein Erbteil hat im Reich Christi und Gottes
Offb 22:15 - Draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Unzüchtigen und die Mörder ...
Kol 3:5-6 - Kasteien daher das irdische in dir: Unzucht, Unreinheit ...

(Quelle: Sebastian R. Fama. Copyright © 2001 StayCatholic.com. Übersetzt mit Genehmigung. Übersetzer: Mike Esquibel. Herzlichen Dank, Mike!)

Warum um alles in der Welt sollte jemand heute noch enthaltsam leben?


Einem heranwachsenden Menschen kann es sehr helfen, enthaltsam zu leben, um seine sexuellen Triebe unter Kontrolle zu bekommen. Hier sind sowohl die Persönlichkeit wie die Geschlechtsidentität noch am Entwickeln und Wachsen und man tut gut daran, sie auch wachsen und reifen zu lassen. Ein Verzicht auf vorehelichen Sex bedeutet also, ein reifes und erwachsenes sexuelles Verhalten schrittweise einzuüben.

Eine sexuelle Vereinigung schafft auch eine Form menschlicher/emotionaler Bindung, ob man dies nun möchte oder nicht. Ähnliches lässt sich bereits in der Bibel finden und lässt sich im Laufe der gesamten christlichen Tradition nachvollziehen. Kommt es jedoch zu früh und zu intensiv zu solchen Bindungen, kann eine erwachsene, stabile und langfristig sowie monogam angelegte Partnerschaft damit erheblich erschwert werden. Es spricht nichts dagegen, sich Kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen, aber alle Beteiligten sollten sich bewusst sein, dass diese Kontakte nur vorläufig sind - was sich natürlich auch im Verhalten (besonders im sexuellen Verhalten!) widerspiegeln muss. Eine freie Wahl ist bei zu frühen sexuellen Beziehungen kaum mehr möglich.

All dies bedeutet jedoch nicht, dass es hier keinen Spielraum und keine Freude geben kann. Auch voreheliche Beziehungen und Kontakte können Spaß machen, sofern man sich dieser Eckpunkte bewusst ist. Man kann durchaus auch zärtlich sein, ohne dabei gleich ins Bett gehen zu müssen. Solange man sich dabei im Hinterkopf behält, dass diese Bindungen nur vorläufig sind, kann man durchaus auch unbeschwert das leben und seine Mitmenschen genießen und an und mit ihnen wachsen.

(Quelle: http://www.fernkurswuerzburg.de/)

 

Ist sexuelle Enthaltsamkeit das Ziel?

Nein! Sexuelle Enthaltsamkeit ist Teil des Weges, keinesfalls aber das Ziel. Es genügt nicht, nur vor etwas wegzulaufen (sexuelle Aktivitäten außerhalb des ehelichen Geschlechtsverkehrs zu vermeiden), man muss auch auf etwas hinlaufen (die wahren Bedürfnisse hinter diesen Aktivitäten oder dieser Lust erkennen und sie auf gesunde Art und Weise befriedigen; zusammen mit anderen Männern an seiner Männlichkeit arbeiten, um ein wahrer Mann Gottes zu werden, Gottes Plan für sein Leben erkennen und dem folgen etc.)!

kathpedia.com über "Keuschheit"

Jeder Christ ist entsprechend seines jeweiligen Lebensstandes zur Keuschheit aufgerufen. Egal ob verheiratet, "Single", im Ordensstand oder als Kleriker, jeder Getaufte ist, aus Dank gegenüber Gott, dem Schöpfer und Erlöser, im Heiligen Geist zu keuschem Leben gemäß seinem Stande fähig und verpflichtet.


Begriff


Keuschheit wird auch als Heilige Reinheit bezeichnet. Unter Keuschheit bezeichnet man das erlernen der freiwillige Selbstbeherrschung oder auch Enthaltsamkeit im sexuellen Bereich, welche eine Erziehung zur menschlichen Freiheit ist.

Die Sexualität des Menschen ist bereits vor dem Sündenfall vorhanden gewesen und wurde als „Sehr gut!“ bezeichnet. („Und Gott sah alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut.“ Gen. 1,31)

Die Keuschheit ist eine Hilfe zur Heiligkeit: Keuschheit ist eine positive Bejahung eines reinen Lebens. „Selig die reinen Herzens sind, sie werden Gott schauen“. Heilige Reinheit, keusches Leben ist eine Gnade, die man von Gott erbitten muss. Es gibt die Gewohnheit, aktiv für Enthaltsamkeit zu beten, indem man z. B. Abends vor dem ins Bett gehen drei Ave Maria für Reinheit und Keuschheit betet.

 

Vom Geist der Reinheit


"Was die Keuschheit betrifft, ich meine den Geist der Keuschheit, so muss man der Welt verständlich machen, dass sie keine nebensächliche Kraft ist, am Rande, nötig nur für bestimmte Lebensstände und die also der Großteil der Menschen beiseite lassen kann. Die Herrschaft des Geistes über das Fleisch, das ist keiner Spezialität jener, die, einer größeren Liebe wegen, dem Gebrauch des Fleisches entsagt haben: Diese Meisterschaft ist unverzichtbar für die Menschenwürde. Sie gehört zu der Tugend, welche die Alten tempérance nannten, das Maßhalten. Das ist die Selbstbeherrschung. Ich wage zu sagen, dass die Keuschheit das erreicht, wonach die Modernen mit Recht sehr stark drängen: Die Verfügbarkeit, die Selbstbestimmung, die Freiheit. Lasst uns nicht fürchten, sehr hoch von dem zu sprechen, über das der Großteil der Leute ganz niedrig denkt: Es gibt keine wahre Freiheit ohne den Geist der Keuschheit. Und ich würde überdies sagen, dass die Keuschheit, besonders die eheliche Keuschheit, mit Glaube und Liebe verbunden ist. Wo immer der Geist der Keuschheit in den Gewissen schwindet, sieht man auch die Fähigkeit schwinden, das Wort Gottes in sich zu vernehmen, den Wunsch nach dem ewigen Leben, den Durst nach einem Gespräch mit Gott. Alles in allem: Der gesamte Geist der Seligpreisungen kann zusammengefasst werden in der Seligpreisung: Bienheureux ceux qui ont le coeur pur parce qu'ils verront Dieu! Selig, die ein reines Herz haben, denn sie werden Gott sehen. (...) Da kommt mir ein Satz von Manzoni in den Sinn. Das ist, denke ich, gegen Ende der Promessi sposi, bei Euch übersetzt mit les Fiancés (Die Verlobten): Les difficultés de la vie lorsqu'elles se présentent, par suite de nos fautes, ou même sans qui'il y ait de nos fautes: la confiance en Dieu les adoucit et les rend utiles pour une vie meilleure." (Die Schwierigkeiten des Lebens, wo immer sie sich zeigen, ob sie in Folge unserer Sünden oder selbst ohne unsere Sünden da sind: Das Gottvertrauen versüßt sie und macht sie nützlich für ein besseres Leben.)
[Von Paul VI., in: Jean Guitton, Dialogues avec Paul VI, Paris 1967, S. 333 f.]

 

Keuschheit in den Zehn Geboten


Die Tugend der Keuschheit leitet sich aus dem 6. und 9. Gebot ab.

VI. Gebot: "Du sollst nicht die Ehe brechen.“ (Ex 20,14; Dtn 5,18)

IX. Gebot:"[...] Du sollst nicht nach der Frau deines Nächsten verlangen." "[...] Wer eine Frau auch nur lüstern ansieht, hat in seinem Herzen schon Ehebruch mit ihr begangen." (Mt 5,27-28)

 

Verstöße gegen die Keuschheit


Unkeuschheit ist ungeordneter Genuß oder ungeordnetes Verlangen nach geschlechtlicher Lust, insb.:

Masturbation (als sexueller "Kurzschluss")
Unzucht ("Wilde Ehe", "Seitensprünge", usw.)
Pornographie
Prostitution
Vergewaltigung und Homosexualität

Berufen zur Keuschheit


Im Katechismus der Katholischen Kirche heißt es in Nr. 2337: „Keuschheit bedeutet die geglückte Integration der Geschlechtlichkeit in die Person und folglich die innere Einheit des Menschen in seinem leiblichen und geistigen Sein. Die Geschlechtlichkeit, in der sich zeigt, dass der Mensch auch der körperlichen und biologischen Welt angehört, wird persönlich und wahrhaft menschlich, wenn sie in die Beziehung von Person zu Person, in die vollständige und zeitliche unbegrenzte wechselseitige Hingabe von Mann und Frau eingegliedert ist.“

Die Tugend der Keuschheit wahrt somit zugleich die Unversehrtheit der Person und die Ganzheit der Hingabe. Vorbild für gelebte Keuschheit ist auch der Hl. Josef: „Lehre uns den rechten Umgang mit Gott“

 

Keuschheit in der Ehe


Die eheliche Keuschheit ist ein Begriff der sich in der Tradition der Kirche erst langsam durchsetzt. Sie ist nicht gleichzusetzen mit der Abstinenz und verlangt einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Geschlechtlichkeit.

 

Sexualität als Sprache


Die eheliche Vereinigung von Mann und Frau ist ein besonders intensiver Ausdruck der gegenseitigen Liebe. Der Leib hat seine eigene Sprache, die nicht verfälscht werden darf. Wenn sich Mann und Frau einander sexuell hingeben, dann bedeutet dies in der Sprache des Leibes: Ich gehöre Dir an für immer und ganz; ich binde mich in Liebe und Treue an Dich!

Das aber heißt: Das Ja-Wort der Trauung ist Voraussetzung für die Aufrichtigkeit der sexuellen Hingabe. Wer das Ja-Wort nicht geben kann / will und trotzdem die sexuelle Gemeinschaft sucht, belügt sich selbst und seine(n) Partner(in), indem er/sie mit dem Leib etwas zum Ausdruck bringt, was er/sie mit dem Herzen (noch) gar nicht meint.

 


Keuschheit in den evangelischen Räten


In der Tradition der Kirche kann man spezielle Gelübde ablegen. Eins davon sind die evangelischen Räte, bei dem man sich zu Armut, Keuschheit in Ehelosigkeit und Gehorsam verpflichtet.

 

Zitate


"In der Nachfolge Christi, der das Vorbild der Keuschheit ist, sind alle berufen, ihrem jeweiligen Lebensstand entsprechend ein keusches Leben zu führen: die einen in der Jungfräulichkeit oder in der gottgeweihten Ehelosigkeit, die eine hervorragende Weise ist, sich leichter mit ungeteiltem Herzen Gott hinzugeben; die anderen, die verheiratet sind, in dem sie die eheliche Keuschheit leben; und die Unverheirateten, indem sie enthaltsam leben." (aus: Kompendium des Katechismus der Katholischen Kirche)
"Die Treue kommt darin zum Ausdruck, daß das gegebene Wort stets gehalten wird. Gott ist treu. Das Sakrament der Ehe nimmt den Mann und die Frau in die Treue Christi zu seiner Kirche hinein. Durch die eheliche Keuschheit bezeugen sie vor der Welt dieses Mysterium." (aus: Katechismus der Katholischen Kirche)
"Seht, wer von lüsterner Sinnlichkeit angefault ist, kann im geistlichen Leben nicht vorwärts kommen. Unfähig zu jedem guten Werk, ist er wie ein Krüppel, der nicht vom Boden aufstehen kann. Habt ihr nicht schon einmal Kranke mit progressivem Knochenschwund gesehen, die ganz hilflos geworden sind? Manchmal bewegen sie nicht einmal mehr den Kopf. Das gleiche widerfährt im Übernatürlichen denen, die, die Demut verachtend, sich aus Feigheit der Unzucht ergeben haben. Sie sehen nichts, sie hören nichts, sie verstehen nichts. Sie sind gelähmt und wie von Sinnen. Hier muss sich jeder von uns an den Herrn und an die Mutter Gottes wenden mit der Bitte, sie mögen uns die Demut schenken und die nötige Entschlossenheit, fromm zum göttlichen Heilmittel der Beichte Zuflucht zu nehmen. Lasst nicht zu, dass sich in eurem Herzen ein Eiterherd bildet, mag er noch so klein sein. Sprecht euch aus. Fließendes Wasser ist sauber; wenn es aber steht, wird es zur abstoßenden, schlammigen Pfütze und zu einem Tummelplatz für Ungeziefer (vgl. Josemaría Escrivá de Balaguer; in „Freunde Gottes", S. ??).
"Im Hinblick auf die eheliche Keuschheit sage ich den Eheleuten, dass sie keine Angst haben sollen, ihrer Zuneigung auch Ausdruck zu verleihen, im Gegenteil, diese Zuneigung ist ja gerade das Fundament ihrer Familie. Was der Herr von ihnen erwartet, ist, dass sie sich gegenseitig achten, loyal im Umgang miteinander sind, feinfühlig, natürlich und rücksichtsvoll. Und ich füge hinzu, dass die eheliche Begegnung echt ist, wenn sie Zeichen wirklicher Liebe ist und daher für den Willen zum Kind offen bleibt. Die Quellen des Lebens versiegen zu lassen, ist ein Verbrechen an den Gaben, die Gott der Menschheit anvertraut hat, und ein Hinweis darauf, dass man sich vom Egoismus und nicht von der Liebe leiten läßt." (Hl. Josefmaria Escriva (s.o.), Homilie an Weihnachten 1970)
"Alles, was dazu beiträgt, die auf die Ehe eines Mannes und einer Frau gegründete Familie zu schwächen, was direkt oder indirekt die Bereitschaft der Familie zur verantwortungsbewußten Annahme eines neuen Lebens lähmt, was ihr Recht, die erste Verantwortliche für die Erziehung der Kinder zu sein, hintertreibt, stellt ein objektives Hindernis auf dem Weg des Friedens dar." (Papst Benedikt XVI. in der Botschaft zur Feier des Weltfriedenstages 2008.)

Literatur


Katharina Westerhorstmann: Über die Tugend der Keuschheit. Anmerkungen zu einem brisanten Thema. In: Brixner Theologisches Forum. Beiheft 117. 2006, 58-75.

(Quelle: http://www.kathpedia.com/index.php?title=Keuschheit)

 

Links National

“Purity comes from love”There are many good reasons to honour Saint Joseph, and to learn from his life. He was a man of...

Posted by Opus Dei Communications Office on Donnerstag, 20. August 2015

'Sex isn't the only way to have a deep, meaningful relationship with other people.' Insights from Ed Shaw's story https://t.co/v9SZu4zPbA

Posted by Living Out on Freitag, 29. Januar 2016

Links International

Celibrate

Abstinence Clearinghouse

Real Love Productions

Straight Talk with Pam Stenzel

Power Choices

Pure Freedom Retreats

RSVP America Campaign


Abstinence and Purity
www.abstinence.net
Did you know there are tons of abstinence and purity websites on the internet. Click here for the abstinence clearinghouse website. Then click on member center and then member websites to get a list of many abstinence groups across the nation.

 

Pure Intimacy

www.pureintimacy.com
A ministry of Focus on the Family designed to help "Recover the heart of sexuality." This site helps with issues regarding pornography, homosexuality, sex in marriage, and other areas pertaining to sex.

Abstinence Sites
     Aim for Success
     Chastity Call
     Eric and Leslie
     Friends First
     National Abstinence Clearinghouse
     Not Me, Not Now
     Pam Stenzel
     Pure Freedom
     S.A.F.E., Inc.
     Sex Respect
     SHARE
     True Love Waits





Day of Purity

www.menofpurity.com

www.safeeyes.com

www.pureonline.com

www.christianbook.com


Abstinence Sites

     Aim for Success
     Chastity Call
     Eric and Leslie
     Friends First
     National Abstinence Clearinghouse
     Pam Stenzel
     Pure Freedom
     S.A.F.E., Inc.
     Sex Respect
     SHARE
     True Love Waits

 


Same-Sex Attraction Morality League: http://www.ssaml.com/index.html

Catholic Answers: Chastity Questions

Catholic Answers: Pure Love


Ministries

Ambrosian!

Ambrosian! is a website for those who seek to maintain lifelong virginity.

Challenge Team UK

Challenge Team is a group of young volunteers who tour schools and educate teens about the benefits of chastity and healthy sexuality.

Daily Mail

The Daily Mail is a UK newspaper that has given much support to celibates and often promotes the ideal of celibacy before marriage and fidelity within it.

Family and Youth Concern

Family and Youth Concern is a national educational trust which researches the causes and consequences of family and moral breakdown and its impact on wider society.

Jesus Army

The Jesus Army are an evangelical pentecostal community church who hold celibacy and chastity in high regard, alongside poverty and obedience.

Love For Life

Love For Life is an organisation which seeks to influence change within society so that young people have a healthy respect for themselves, relationships and sex.

Lovewise

Lovewise provides presentations and material for young people on the subjects of marriage, sex and relationships.

Maranatha

Maranatha Community is a Christian movement which places emphasises on both prayer and action with regards to personal holiness and social righteousness.

Mediamarch
Mediamarch was founded by two mothers of seven children between them, mediamarch campaigns for a more wholesome media containing less explicit sex, violence and bad language.

Mediawatch UK

Mediawatch UK is sarrying on the work of the late campaigner Mary Whitehouse in lobbying for a more wholesome media containing less explicit sex, gratuitous violence and bad language.

Time For Change

Time For Change brings together churches, professional bodies and similar-minded organisations in seeking legislative change to reduce abortion.

Transfusion

Transfusion is a team of Christian leaders and youth leaders from different churches, who share a vision to reach youth with a loud, no compromise message of Jesus.

United For Life

United For Life is a pro-life organisation which investigates moral issues including abortion, contraception, cancer and sex education.

World In Need

World In Need is a non-profit, humanitarian relief and development agency devoted to changing attitudes all over the globe through aid and education, including abstinence education.

 

Saint Mary Magdalene de Pazzi

Model of true love and Patron saint of those who suffer from sexual temptations: http://www.trueknights.org/Newsletter/EletterV3I9-Saint.html


Biblical Reasons

For Biblical Reasons on "No Sex Before Marriage" click here.


Individual Reasons

For individual reasons on "No Sex Before Marriage" click here.


Links International

Resources

Unprotected: A Campus Psychiatrist Reveals How Political Correctness in Her Profession Endangers Every Student

Audio: "Glorify God in Your Body" (Fr. Tony Stephens from the Fathers of Mercy)

Catholic Answers: Click here.

Catholic Answers: Chastity

Pure Love Club: http://www.pureloveclub.com/

Setting Captives Free: Purity Challenge. Training Youth in the Battle for Purity. Mike Cleveland

Benedict J. Groeschel: "The Courage to be Chaste"


The Game Plan: The Men's 30-Day Strategy for Attaining Sexual Integrity
Joe Dallas (Author)
Paperback: 256 pages
Publisher: Thomas Nelson; 1 edition (July 19, 2005)
Language: English
ISBN-10: 0849906334
ISBN-13: 978-0849906336

 

Mother Theresa: Purity / Chastity



























Sexual Purity Through Intimacy with God

The National Abstinence Association: Parents for Truth

Scott Phelps & Josh McDowell on Abstinence

www.catholic.com

Living Waters: Purity

Salt and Light TV: Perspectives Weekly - What is Chastity?

catholic.com: The Love that Satisfies

Purity - Jonathan Welton

The story of Mary of Egypt

Feed design by pfalzonline.de

Ocean of Mercy

Day of Purity - I Choose

Feed design by pfalzonline.de

“To be pure, to remain pure, can only come at a price, the price of knowing God and loving him enough to do his will. He will always give us the strength we need to keep purity as something beautiful for God. Purity is the fruit of prayer.”

Blessed Mother Teresa

Remember:

The only reason why people don't find freedom from same-sex attractions is because they don't believe it can be done!

Feed design by pfalzonline.de

HA: New Homepage!

Homosexuals Anonymous has a new homepage:

http://www.homosexuals-anonymous.com/

Is Change Possible?

To make it very clear: Yes, the Jason ministry definitely believes that change is possible. We believe in God and His power to change our hearts and minds.

Matthew 19:26 King James Version (KJV):

"26 But Jesus beheld them, and said unto them, With men this is impossible; but with God all things are possible."

"Whoever says that a person with SSA cannot change does not know my God."

Pastor Paul

Was ist das eigentlich, "Homosexualitaet"?

Kurz gesagt, die Tatsache, dass sich jemand überwiegend und über einen längeren Zeitraum hinweg in sexueller und/oder emotionaler Hinsicht zum eigenen Geschlecht hingezogen fühlt. Wir bevorzugen aber den Begriff "gleichgeschlechtliche Neigungen". Zum einen ist der Begriff "Homosexualität" (als eigenständige Form der Sexualität) noch gar nicht so alt. In klinischer Hinsicht konzentriert er sich vor allem auf die sexuelle Anziehung, was jedoch zu kurz gegriffen ist, da man hier die emotionale Zuneigung außer Acht lässt. Zum anderen sind wir als Christen der Überzeugung, dass es nur eine Gott-gegebene Form der Sexualität gibt - und das ist die Heterosexualität. Ja, es gibt Menschen, die - aus welchen Gründen auch immer (und seien sie "genetisch") - gleichgeschlechtlich empfinden, wir sehen dies aber nicht als eine eigenständige Identität, sondern als Teil der Heterosexualität an. Dies bedeutet keine Abwertung von Menschen mit gleichgeschlechtlichen Neigungen oder eine Minder-Bewertung unseres Empfindens - ganz im Gegenteil. Wir sehen uns als Teil von etwas, das größer ist als wir (Gottes heterosexuelle Schöpfung) und sind weder besser noch schlechter als andere Menschen noch sehen wir uns als etwas Besonderes an und blicken auch nicht auf die herab, die ihre gleichgeschlechtlichen Neigungen ausleben. Auch konzentriert sich unser Leben nicht auf unser sexuelles und/oder emotionales Empfinden, sondern auf den, dem wir nachfolgen und der uns eine teuer erkaufte Freiheit geschenkt hat, damit auch wir frei sein können: Jesus Christus.

Homosexuals Anonymous

Jason is affiliated to Homosexuals Anonymous:

www.homosexuals-anonymous.com

 

Douglas McIntyre, Co-Founder of HA

Hinweis fuer Priester und Ordensangehoerige sowie Mitarbeiter in pastoralen Diensten:

Sie dürfen sich jederzeit - auf Wunsch auch anonym - an uns wenden. Sämtliche Anfragen werden vertraulich behandelt.

Kontakt-Telefonnummer: 089-78018960

Kontakt-Email: [email protected]

Wir freuen uns auf Sie!


The 14 Steps

1. We admitted that we were powerless over our homosexuality and that our emotional lives were unmanageable.

2. We came to believe the love of God, who forgave us and accepted us in spite of all that we are and have done.

3. We learned to see purpose in our suffering, that our failed lives were under God's control, who is able to bring good out of trouble.

4. We came to believe that God had already broken the power of homosexuality and that He could therefore restore our true personhood.

5. We came to perceive that we had accepted a lie about ourselves, an illusion that had trapped us in a false identity.

6. We learned to claim our true reality that as humankind, we are part of God's heterosexual creation and that God calls us to rediscover that identity in Him through Jesus Christ, as our faith perceives Him.

7. We resolved to entrust our lives to our loving God and to live by faith, praising Him for our new unseen identity, confident that it would become visible to us in God's good time.

8. As forgiven people free from condemnation, we made a searching and fearless moral inventory of ourselves, determined to root out fear, hidden hostility, and contempt for the world.

9. We admitted to God, to ourselves, and to another human being the exact nature of our wrongs and humbly asked God to remove our defects of character.

10. We willingly made direct amends wherever wise and possible to all people we had harmed.

11. We determined to live no longer in fear of the world, believing that God's victorious control turns all that is against us into our favor, bringing advantage out of sorrow and order from disaster.

12. We determined to mature in our relationships with men and women, learning the meaning of a partnership of equals, seeking neither dominance over people nor servile dependency on them.

13. We sought through confident praying, and the wisdom of Scripture for an ongoing growth in our relationship with God and a humble acceptance of His guidance for our lives.

14. Having had a spiritual awakening, we tried to carry this message to homosexual people with a love that demands nothing and to practice these steps in all our lives' activities, as far as lies within us.

While the Homosexuals Anonymous Fellowship was inspired by the Twelve Steps of Alcoholics Anonymous, they are not really an adaptation. Rather, they were created specifically for this Fellowship, and should not be construed otherwise. AA, which is a program concerned only with recovery from alcoholism, and is not in any way affiliated with this Fellowship.

Homosexuals Anonymous

Arthur Goldberg

New Homepage: Voices of Change!

Click here for more info.

Homosexuals Anonymous

Homosexuals Anonymous Fellowship Services

www.homosexuals-anonymous.com

USA

Homosexuals Anonymous is an international organization dedicated to serving the recovery needs of men and women who struggle with unwanted same sex attraction.

This fellowship of men and women, who through their common spiritual, intellectual and emotional experiences have chosen to help each other live in freedom from homosexuality.

Welcome to our website

If you are a person who struggles with unwanted same sex attraction, you are not alone Homosexuals Anonymous and many other related ministries, counselors and therapists provide valuable resources that can be of great use to you.

Remember always that while no one chooses to have same sex attraction, many do choose to diminish and eliminate those feelings of attraction. All people have the right to self determination, the right to choose for themselves the aspects that comprise their identity. Through HA, you will meet many people who see their identity as being rooted in their faith and not in their unwanted desires and behaviors.

If you are a parent, relative or friend of someone who struggles with unwanted same sex attraction, you can find helpful resources they will appreciate.

If you are a parent, friend or relative of someone who embraces and lives a gay lifestyle, you can find support, encouragement and hope in the material you will find available to you in website. If you are interested in online support groups or forming a local parents support group, please contact us and let us know how we can serve you.

If you are a minister, counselor or therapist looking for a support group and other resources to serve the needs of a counselee wanting freedom from homosexuality, then please read through our website. In your exploration you will learn who we are and how we can help you.

New Book by Dr. Douglas McIntyre!

Broken Chains: A journey of recovery from ssa, anger, addiction and child abuse

Dr. Douglas E. McIntyre (Author)

Paperback: 80 pages

Publisher: CreateSpace Independent Publishing Platform (December 19, 2012)

Language: English

ISBN-10: 1481265334

ISBN-13: 978-1481265331

Get it here: http://www.amazon.com/Broken-Chains-journey-recovery-addiction/dp/1481265334/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1356982439&sr=1-1&keywords=broken+chains+douglas+mcintyre

Alliance Defending Freedom

Feed design by pfalzonline.de

The Christian Post

Feed design by pfalzonline.de

Radical | A book by David Platt

Radical | A book by David Platt

Radical | A book by David Platt

Seek Me!

Jeremiah 29:13

King James Version (KJV)

"And ye shall seek me, and find me, when ye shall search for me with all your heart."

 

theWord Bible Software

Wegweiser Gottesdienst

Freedom from SSA

Guys,

there are many professionals who are able to scientifically explain to you how to find freedom from same-sex attractions.

I am a simple man so I will try to tell you in simple terms.

Imagine a father who wants to teach his son how to ride a bike. He will not give him a lesson on the functioning of each single part, where it came from and what it is made of. Nor will he lecture on how the human body works and how the mind coordinates things. He loves his sonny and wants him to be able to ride that bike on his own.

Of course, he could let him continue to ride with additional wheels, but this is not what the father wants. Daddy knows that his son will likely fall a couple of times. There will be tears and some pain as well. But as a loving father he buys his son a bike and takes him out to teach him how to ride.

Now the son does not expect a big lesson or a manual to start with. Yes, he might be somewhat scared as he does not know what to expect and how to handle this bike without additional wheels that keep it stable. But he knows that he can fully trust his father. He loves his daddy more than anything - and daddy loves him. So he takes a courageous first step and lets daddy show him how to do it.

Daddy will fist be there all the time to hold his son while he rides. However, step by step he will let him run a little bit on his own.

Sonny will ride this first bits all shaky and insecure, but then again he trusts his daddy, so he manages to do it - sort of.

Sometimes he will fall and have his knee scratched. Tears will roll down his cheek, but daddy will hold him im his arms and encourage him to take another effort.

Day by day little sonny will drive a little longer all by himself, until he finally manages to ride that bike completely alone. Daddy will be so proud of his son and his son will come running into his arms, thanking his beloved daddy for keeping his promise to be there all the time when things were getting rough on him. Daddy told him that he will ride that bike and all his little son had to do is to trust him just enough that he goes for it.

Sometimes all that keeps us from succeeding is the lack of belief that it can be done.

Rob

Americans for Truth about Homosexuality

Feed design by pfalzonline.de

Janelle Hallman

Feed design by pfalzonline.de